1. Taunuszeitung am 08.09.2016

Pressestimmen

Internationales Publikum

Vernissage in der Galerie Holzhausen

 

Kunst verbindet die Nationen                  

 

 

Frankfurt, 21.01.2013 : Am 18.01.2013 fand eine Vernissage mit Arbeiten zur Erzählung von Thomas Bernhard: „Viktor Halbnarr. Ein Wintermärchen“, in der Galerie Holzhausen mit angeschlossener Malschule statt! Nichts passt besser als das Jahr mit einem Märchen zu beginnen und so trafen in winterlicher Atmosphäre temperamentvolle südamerikanische Künstlerinnen mit finnischen und deutschen zusammen, um Ihre kreative Werksausstellung der Öffentlichkeit zu präsentieren.

 

 

 

Ein Jahr haben sich die sechs Künstler (Clelia Apostel, Jan Jourdan, Diane Kreuter, Outi Kyytsönen, Angela Preijs und Helena Salmela) mit dem literarischen Thema beschäftigt, um die vielen Facetten der Erzählung visuell darzustellen. Das breite künstlerische Spektrum reicht von gefühlvollen Collagen bis hin zu Darstellung der Grotesken auf Leinwand mit Acryl. Die kreative Leistung der Künstler fand viel Anklang beim Publikum.

 

 

 

Da die Vorstellung von Schnee in Brasilien natürlich eine andere ist, als in Finnland, macht dies einen besonderen Reiz der Ausstellung aus. So unterschiedlich wie die Künstler war auch das Publikum. Die angeregten Diskussionen fanden außer in deutscher und englischer auch in finnischer, lettischer und portugiesischer Sprachestatt. Als besonderen Gast konnte die Galeristin und Inhaberin der Frankfurter Malschule Gloria Jarden-Berghout auch den brasilianischen Generalkonsul Cezar Amaral und seine Frau begrüßen.

 

 

 

Die Ausstellung ist noch bis zum 17.02.2013 in der Galerie Holzhausen,

 

Eschersheimer Landstrasse 90, in Frankfurt zu sehen.

 

 

 

 

 

Foto 1. Künstlerin Clelia Apostel, Lidia Amaral Ehefrau des brasilianischen Generalkonsul, Galeristin Gloria Jarden-Berghout, Künstlerin Angela Preijs